Fahrer zu schnell unterwegs Unfall an Bürgermeister-Smidt-Brücke: Motorradfahrer und Frau sterben

Auf der Bürgermeister-Smidt-Brücke in Bremen ist es am Donnerstagabend zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Motorradfahrer kollidierte mit einer Frau. Beide starben noch am Unfallort.
28.06.2018, 21:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Am späten Donnerstagabend ist es zu einem schweren Unfall mit zwei Toten an der Bürgermeister-Smidt-Brücke in Bremen gekommen. Nach Angaben der Polizei erfasste gegen 21.20 Uhr ein 18-jähriger Motorradfahrer eine 78 Jahre alte Fußgängerin, die im Begriff war, die Straße an der Haltestelle Am Brill zu überqueren. Bei der Kollision verletzten sich beide Personen so schwer, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben. Die Frau war mit ihrer 49-jährigen Tochter unterwegs, die einen schweren Schock erlitt und von einem Seelsorger vor Ort betreut werden musste.

Der Motorradfahrer war offenbar viel zu schnell unterwegs und hatte seinen Führerschein erst seit gut einer Woche. Er kam durch den Zusammenstoß mit der Passantin ins Straucheln und stürzte. Die Frau wurde durch den Aufprall einige Meter weit geschleudert.

Die Fußgängerin soll Angaben der Polizei zufolge mit ihrer Tochter und ihrem Hund die Straße in Höhe der Haltestelle "Am Brill" überquert haben. Den genauen Hergang des Unfalls will die Polizei mit Hilfe von etwa 20 bis 25 Augenzeugen ermitteln. Einige der Zeugen erlitten einen Schock. Ein Kriseninterventionsteam der Polizei, das Zeugen psychologisch betreut, war vor Ort. Im Bereich der Schlachte standen wohl einige Gaffer, die zum Teil alkoholisiert durch die Absperrung ihren Weg abkürzen wollten. Die Brücke war bis in die Nacht um 2.30 Uhr gesperrt.

(niw/the/cah/hee)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+