Fliegen mit Wasserstoffantrieb Neues Airbus-Entwicklungszentrum in Bremen

Bis 2035 will Airbus ein Flugzeug mit Wasserstoffantrieb vorstellen. Bremen soll bei der Entwicklung eine wichtige Rolle spielen, teilte der Konzern nun mit.
14.06.2021, 15:12
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Neues Airbus-Entwicklungszentrum in Bremen
Von Peter Hanuschke

Der Bremer Airbus-Standort bekommt ein neues Forschungszentrum: Es geht dabei um die Weiterentwicklung von metallischen Wasserstofftanks. Ein weiteres dieser sogenannten Zero-Emission Development Zentren (ZEDC) entsteht außerdem in Nantes in Frankreich. Ziel des ZEDC sei es, eine kosteneffiziente Herstellung von kryogenen Tanks zu erreichen, um die erfolgreiche künftige Markteinführung des ZEROe-Konzepts zu unterstützen sowie die Entwicklung von Wasserstoff-Antriebstechnologien zu beschleunigen, teilt der Konzern mit. Kryogener Wasserstoff, kurz LH2, ist tiefgekühlter Wasserstoff bei rund minus 250 Grad Celsius, der dann flüssig ist.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren