Firmentagebuch - Folge 25 Gaumenfreuden in vegan

Die Coronahilfen sorgen dafür, dass Bernard Timphus sich nun einigen Experimenten widmen kann: Er will ein veganes Gebäck entwerfen.
20.04.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gaumenfreuden in vegan
Von Lisa-Maria Röhling

Am Sonnabend konnte ich endlich etwas durchatmen: Die Soforthilfe der Aufbaubank ist da, die haben sich mächtig ins Zeug gelegt und nun kommen wir bis in den Mai durch. Natürlich bin ich immer noch angespannt, weil wir einfach nicht wissen, wann die Gastronomie wieder öffnen darf. Deswegen war ich beim Blick auf das Konto dann doch sehr erleichtert.

Mit dem Eintreffen der Soforthilfe ist mein Kopf wieder frei, sodass ich etwas Neues ausprobieren kann. Der tatkräftige Einsatz der jungen Generation mit dem Online-Shop nimmt mich jetzt in die Pflicht: Stecker in vegan. Bisher war ich da eher zurückhaltend. Ich erinnere mich noch lebhaft an das Diabetikergebäck – ich war heilfroh, als das wieder verschwunden war. Das war jedes Mal ein Mordsaufwand, Konfitüre mit Fruchtzucker kochen, Böden mit Fruchtzucker anschlagen und vieles mehr. Es gab dann ein wirklich keckeres und breites Sortiment, aber am Ende haben sich viele Kunden dann doch für die gängigen Torten und Stückchen entschieden. „Einmal kann man ja“, haben sie meist gesagt.

Lesen Sie auch

Aber wenn die Lütten und andere jetzt vegan wollen, dann probiere ich das jetzt mit ihnen aus. Da bin ich offen und in der Pflicht. Es wird bestimmt spannend. Aber ich will nicht einfach ein bekanntes Rezept nehmen und ein Ersatzprodukt backen – nicht nachahmen, sondern neu machen, das ist mein Ziel. Vegane Käsetorte wird es bei mir nicht geben!

Die kommende Woche wird deshalb ausprobiert und experimentiert: Wie schmecken welche Zutaten überhaupt? Welche Eigenschaften haben sie? Wie kann ich Rohstoffe verwenden und wie lassen sie sich kombinieren, wie kann ich damit Lockerheit, Volumen und Bindungsfähigkeit herstellen? Wenn am Ende eine süße Leckerei herauskommt, bin ich zufrieden. Bei meinen Kreationen geht es nicht um die tägliche Versorgung, sondern es geht um eine kleine Auszeit und Genuss für die Kundinnen und Kunden. Mal sehen, ob mir so eine Gaumenfreude auch in vegan gelingt.

Aufgezeichnet von Lisa-Maria Röhling.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+