Technologie wird weiter gefördert

Bremen vergibt Award für 3D-Druck

Der 3D-Druck hält immer stärker Einzug in die Wirtschaft. Bremen ist ein Zentrum der Technologie und lobt nun zum zweiten Mal einen Award aus.
27.09.2021, 18:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremen vergibt Award für 3D-Druck
Von Sebastian Oldenborg

Der 3D-Druck ist längst mehr als eine Zukunftsvision – in Deutschland sind sogar bereits erste Häuser mit einem 3D-Drucker gebaut worden. In Bremen werden nun herausragende Beispiele im 3D-Druck gesucht – hierfür wird zum zweiten Mal der Bre3D-Award ausgelobt.

Lesen Sie auch

„Bremen ist ein europäisches Kompetenzzentrum für den 3D-Druck – innerhalb der Branche gilt der Standort als führend, wenn es um Weiterentwicklung und Produktion geht“, heißt es in einer Mitteilung der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa und der WFB Wirtschaftsförderung Bremen. Der Preis biete besonders mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, im eigenen Geschäftsfeld Erfahrungen mit der Technologie zu sammeln. Honoriert würden Ansätze und konkrete Erfolge, die zeigen, wie 3D-Druck Einzug in die Wirtschaft hält, heißt es weiter. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass auch innovative Ideen gesucht würden – auch Entwürfe, Skizzen und Prototypen könnten eingereicht werden.

Teilnehmen können Unternehmen, Personen, Institutionen sowie Kooperationen von Wissenschaft und Wirtschaft mit Sitz in Bremen. Eine Fachjury kürt  in mehreren Kategorien die Sieger. Anmeldeschluss für den Bre3D-Award ist der 22. Februar 2022. Das Formular zur Bewerbung und alle weiteren Informationen zum Bre3D-Award finden sich auf: https://ecomat-bremen.de/bre3d

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+