Airline Evia Aero Nächster Schritt hin zum Flugbetrieb

Die im Februar gegründete Bremer Airline Evia Aero hat eine Absichtserklärung über die Lieferung von zehn Flugzeugen unterzeichnet: Sie werden mit Wasserstoff-Brennstoffzellen angetrieben.
15.07.2022, 14:24
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Nächster Schritt hin zum Flugbetrieb
Von Peter Hanuschke

Die im Februar dieses Jahres gegründete Bremer Airline Evia Aero geht den nächsten Schritt hin zum Flugbetrieb: Die Fluggesellschaft,  deren Geschäftsmodell auf emissionsfreien, regionalen Flugverbindungen in Europa basiert, hat mit dem britischen Unternehmen Cranfield Aerospace Solutions (CAS) eine Absichtserklärung über die Lieferung von zehn mit Wasserstoff-Brennstoffzellen angetriebenen Britten Norman Islander unterzeichnet. Der Umbau des neunsitzigen, zweimotorigen Propeller-Flugzeugs wird derzeit von CAS entwickelt. Für 2025 erwartet CAS nach eigenen Angaben die Zertifizierung und Zulassung für dieses Produkt für emissionsfreie Passagierflüge.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren