Häfen in Bremen und Hamburg Zweistellige Rückgänge im Containerumschlag

In den bremischen Häfen und im Hamburger Hafen ist der Containerumschlag im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat eingebrochen - in zweistelliger Größenordnung. Wie erklärt sich das?
24.03.2023, 05:00 Uhr
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Zweistellige Rückgänge im Containerumschlag
Von Peter Hanuschke

Der Containerumschlag gilt als ein Gradmesser für Konjunkturentwicklungen. Danach dürfte der Konjunkturmotor in ein paar Bereichen ins Stocken geraten sein: In den bremischen Häfen gab es im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Minus von 21,5 Prozent. Das geht aus der Schnellstatistik hervor, die das Häfenressort monatlich veröffentlicht. Ein schlechteres Ergebnis liegt weit zurück: Das war im Januar 2009. Die bremischen Häfen sind von einem Rückgang nicht allein betroffen: Auch im Hamburger Hafen und im Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven gab es ein Minus.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren