Gebäudereiniger Mehr Wertschätzung, aber fehlendes Personal

Viele Stellen der Reinigungsbranche bleiben unbesetzt. Zum Jubiläum ihrer Innung sagen Bremens Gebäudedienstleister, warum Reinigungskräfte aktuell mehr Wertschätzung erhalten - und was sich noch ändern muss.
19.05.2022, 19:57
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sophia Allenstein

Putzen und reinigen zu Zeiten, in denen andere längst Feierabend haben oder morgens noch im Bett liegen. Bei den Gebäudereinigern gehört das zum Handwerk dazu. Und jetzt zum 100. Geburtstag ihrer Landesinnung stellen die Betriebe aus Bremen und aus dem Nordwesten Niedersachsen mehr Wertschätzung für ihr Handwerk fest - und das habe mit der Pandemie zu tun. So sagt es Bremens Innungsmeister Nils Bogdol mit Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre: "Im Zuge der Coronaphase habe es einen neuen Fokus auf Hygiene und Sauberkeit jenseits der Kostenthematik gegeben."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren