Kommentar über den Energieversorger SWB Kein SWB-Jahr

Bremens Energieversorger SWB hat den Jahresüberschuss gegenüber 2017 um mehr als das Doppelte verringert. Florian Schwiegershausen kommentiert, welche Baustellen für die Zukunft dabei Rechnung tragen.
07.05.2019, 19:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kein SWB-Jahr
Von Florian Schwiegershausen

Besser kann es Torsten Köhne, der Vorstandsvorsitzende von Bremens Energieversorger SWB, nicht in einem Satz auf den Punkt bringen:

„Es war ein wirklich schlechtes Jahr.“ Der Jahresüberschuss hat sich mehr als halbiert und lag 2018 nur bei knapp 15 Millionen Euro. Zu den Gründen gehörten unter anderem technische Probleme im Müllheizkraftwerk Findorff und weniger Prämien dafür, dass der Strom vor Ort in Bremen produziert wird.

Gleichzeitig muss man dem aber Rechnung tragen, was das Unternehmen in die Zukunft investiert, um den Steinkohleanteil bei Strom und Fernwärme zu reduzieren. Auch das schlägt sich irgendwo wieder.

Lesen Sie auch

Allein in diesem Jahr wollen die SWB 120 Millionen Euro in Anlagen und Netze investieren. Klar ist auch, dass die SWB ohne den starken Mutterkonzern EWE im Hintergrund all diese Investitionen nur erschwert bewerkstelligen könnte.

All die Baustellen, an denen die SWB real und im übertragenen Sinne kämpft, sollten für das laufende Jahr wieder bessere Zahlen bringen. Wenn nicht, kann das zwar der Oldenburger Mutterkonzern EWE noch auffangen, muss sich dann aber langfristig etwas einfallen lassen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+