Tipps für Verkäufer und Käufer Secondhand-Apps liegen im Trend

Secondhand-Apps liegen im Trend – daran hat die Pandemie nichts geändert. Eine Expertin erklärt, was Nutzer der mobilen Anwendungen beachten sollten.
11.08.2021, 16:37
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Secondhand-Apps liegen im Trend
Von Maurice Arndt

Secondhand-Apps boomen weiter. Über Plattformen wie Momox, Vinted oder Ebay-Kleinanzeigen werden nicht mehr benötigte Möbel, Dekoartikel oder Kleidung angeboten. Obwohl während der Pandemie weniger gekauft wird, etwa bei der Kleidung, ist der Käuferanteil von gebrauchter Ware gestiegen. Vor allem digital wird viel Secondhand-Ware gehandelt; die Zahl der Anbieter steigt dort. Worauf Nutzerinnen und Nutzer achten müssen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren