Sorge um Airbus-Werke Bündnis zur Standortrettung

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann sucht Verbündete, um den Erhalt der norddeutschen Airbus-Werke abzusichern. Bei seiner bremischen Amtskollegin Kristina Vogt rennt er damit offene Türen ein.
29.04.2021, 21:51
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bündnis zur Standortrettung
Von Peter Mlodoch

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) hat den Flugzeugbauer Airbus aufgefordert, deutsche Werke nicht zugunsten der französischen Standorte zu opfern. „Die deutschen und die französischen Standorte müssen von der Konzernleitung auf Augenhöhe wahrgenommen werden“, sagte Althusmann dem WESER-KURIER. Die angekündigte Neustrukturierung dürfe nicht zulasten Deutschlands gehen. „Unser Ziel muss es sein, dass die deutschen Standorte nicht ins Hintertreffen geraten.“

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren