Kommentar über teures Wohnen Viel hilft viel

Der Markt allein wird die Wohnungsnot nicht lösen, findet Stefan Lakeband. Nun muss der Staat eingreifen und an vielen verschiedenen Stellschrauben drehen.
12.05.2019, 21:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Viel hilft viel
Von Stefan Lakeband

Kaum ein Thema betrifft so viele Menschen wie das Wohnen: Arbeiter, Angestellte, Millionäre oder Rentner – sie alle müssen irgendwo unterkommen. Das wird in Deutschland aber immer schwerer, zumindest, wenn es bezahlbar sein soll. Wohnen ist ein Menschenrecht. Dass nun viele Bürger das Gefühl haben, dieses Recht werde nicht mehr geschützt, zeigen etwa die emotional geführten Debatten über Verstaatlichung von großen Wohnungskonzernen. Auch die vielen Studien, die Grundstückspreise, Nebenkosten oder Mieten vergleichen, sind ein Zeichen für die Brisanz des Themas. Allein: Sie beschreiben nur die Symptome, bekämpfen aber nicht die Ursache.

Lesen Sie auch

Der Markt wird die Probleme nicht von selbst beseitigen. Jetzt ist es an den Politikern, Lösungen zu finden. Zwar sind Bund und Länder längst dabei, etwas gegen die Wohnungsnot zu tun, doch das ist nicht genug. Dies ist einer der Fälle, in denen gilt: Viel hilft viel. Und das nicht nur in Sachen sozialer Wohnungsbau; auch die bürokratischen Regeln für Neubauten müssen überprüft und, wo hinderlich, abgebaut werden. Es gibt viele Stellschrauben, an denen sich drehen ließe.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+