Fotomotive Was der Instagram-Tourismus für Bremer Parks bedeutet

Instagram-Touristen steuern auch Bremen an. Vor dem Rathaus oder den Stadtmusikanten zu posieren, ist hilfreich für den Städtetourismus. Bremens Natur aber leidet, vor allem in den Parks.
19.09.2021, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Was der Instagram-Tourismus für Bremer Parks bedeutet
Von Silke Hellwig

Auch in Bremen zeigen sich die Folgen der Suche nach reizvollen Motiven für soziale Netzwerke. Im Rhododendron-Park laufen Besucher in die Rabatten, um das beste Foto von sich zu machen. Welchen Einfluss Insta­gram auf Besucher habe, besonders im Mai zur Blütezeit, könne man sehen, wenn man dort nach dem Ort Rhododendronpark Bremen suche, sagt Parkleiter Hartwig Schepker. Die Schönheit des Parks „wird so in einer Community weit verbreitet, die normalerweise nicht den Weg zu uns finden würde“. 

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren