Zonta Club Bremen

Internationaler Erfolg

Zehn junge Frauen sind weltweit vom Zonta Club für ihr Engagement ausgezeichnet worden - eine von ihnen ist die Bremerin Emma Lehbib.
14.07.2020, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Internationaler Erfolg
Von Frauke Fischer

Für die jungen Frauen, die der Zonta Club Bremen in jedem Jahr für schulisches, berufliches und soziales Engagement auszeichnet, ist der Young Women in Public Affairs Award eine große internationale Ehrung. Die diesjährige Bremer Preisträgerin ist die Abiturientin Emma Lehbib vom Hermann-Böse-Gymnasium. Der Young Women in Public Affairs Award 2020 geht weltweit an zehn junge Frauen für ihren Einsatz.

„Die Preisverleihung fand jetzt coronabedingt in kleinem Rahmen statt“, teilen die Bremer Zontians, engagierte berufstätige Frauen vom weltweit aktiven Verband mit. Die zehn internationalen Preisträgerinnen haben sich wie Emma Lehbib zuvor auf lokaler Ebene und länderübergreifend im jeweiligen Zonta District gegen Mitbewerberinnen durchsetzen können und erhalten jeweils ein Preisgeld von 5000 US-Dollar, hieß es bei der feierlichen Ehrung in Bremen. Dort würdigten die neue Präsidentin des Zonta Clubs Bremen, Ute Salmen, die Landesbeauftragte für Frauen, Bettina Wilhelm, Mitglieder des Zonta Clubs Bremen und geladene Gäste die Preisträgerin und ihren Erfolg auf internationaler Ebene.

„Wir sind immer wieder begeistert von den vielseitigen Aktivitäten der jungen Frauen, die sich für den Award bewerben. Die Auszeichnung ist für junge Frauen eine Bestätigung und Ermutigung, sich auch in Zukunft zu engagieren“, freut sich Ute Salmen.

Die Preisträgerin zeigte sich überwältigt von der internationalen Auszeichnung. Ihre Erfahrungen in der ehrenamtlichen Arbeit hätten ihr gezeigt, wie wichtig es sei, sich ehrenamtlich und politisch zu engagieren. Sie habe dadurch „an Selbstbewusstsein gewonnen“ und „gelernt, ihre Prioritäten richtig zu setzen“, betonte Emma Lehbib. Ihr ehrenamtliches Engagement möchte die 18-Jährige in jedem Fall fortführen und sich weiterhin auf die Themen Menschenrechte, Chancengleichheit und Fortschritt in Entwicklungsländern konzentrieren.

Emma Lehbib initiierte mit Freunden das Projekt „HBG gegen Sklaverei“ und machte durch verschiedene Aktionen auf die Lage der Flüchtlinge in Libyen aufmerksam. Dabei kam eine Spende von 1000 Euro für die Internationale Organisation für Migration (IOM) zusammen. In dem Projekt „HBG für Menschen“ leitete und koordinierte Emma Lehbib gemeinsam mit einem Freund ein Team, das einen Spendenlauf für ein Waisenhaus in Südafrika organisierte. Dabei kamen mehr als 5000 Euro zusammen. Mit einem Stipendium des Ostasiatischen Vereins Bremen verbrachte Emma Lehbib einen Monat in Nepal in einer Gastfamilie. Sie besuchte Schulen und Fabriken und kam an Slums vorbei. Sie war schockiert, zu sehen, wie stark Armut und Elend den Alltag von Millionen von Menschen prägen. Die Abiturientin wird an der Universität in Groningen „International and European Law“ studieren.

Der Young Women in Public Affairs Award (YWPA) ist eine Auszeichnung für Frauen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren, die sich gesellschaftlich engagieren, Verantwortung übernehmen und Frauen stärken wollen. Durch den Preis sollen junge Frauen darin bestärkt werden, sich ehrenamtlich für öffentliche Belange einzusetzen, in Schule, Politik oder in Vereinen und Organisationen.

Der Zonta Club Bremen beteiligt sich seit 2002 an dem weltweiten Wettbewerb. Einige hiesige Preisträgerinnen gehörten auf Distriktebene und auch international zu den Besten. Ziel von Zonta ist die Verbesserung der gesellschaftlichen und rechtlichen Situation von Frauen und die Hilfe zur Selbsthilfe. Dabei agiert das Netzwerk überparteilich, überkonfessionell und weltanschaulich neutral. Zonta International zählt mehr als 30 000 Mitglieder mit über 1200 Clubs in 63 Ländern. Der Zonta Club Bremen wurde 1980 gegründet. Zur Zeit engagieren sich hier 49 Frauen.


Weitere Informationen gibt es unter www.zonta-bremen.de

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+