Landtagswahl CDU-Kandidat Althusmann erwartet Kopf-an-Kopf-Rennen mit SPD

Lange Zeit schien das Rennen um die Ministerpräsidentschaft entschieden zu sein, bevor es richtig angefangen hatte - und zwar zu Gunsten von Amtsinhaber Stephan Weil. Doch dessen Vorsprung ist geschmolzen.
31.08.2022, 06:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Niedersachsens CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann erwartet bei der Landtagswahl am 9. Oktober ein knappes Ergebnis. „Ich denke, es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen geben von CDU und SPD, und ich gehe fest davon aus, dass die CDU stärkste Kraft in Niedersachsen wird“, sagte Althusmann der Deutschen Presse-Agentur. „Die Menschen in Niedersachsen haben ein gutes Gespür für Ausgleich und dafür, dass ein politisch starkes Gegengewicht zur Ampel in Berlin notwendig ist.“

Althusmann kritisierte zudem die Ankündigung von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), nur noch eine weitere Amtszeit anzustreben: „Stephan Weil will nach der nächsten Legislaturperiode in den Ruhestand gehen. Das ist schon bemerkenswert“, sagte er.

In den jüngsten Umfragen lag die SPD mit 29 bis 30 Prozent vor der CDU mit 26 bis 27 Prozent. Anfang des Jahres lag die CDU noch acht bis neun Prozentpunkte zurück. Regierungschef Weil ist seit 2013 im Amt, Althusmann ist derzeit als Wirtschaftsminister sein Stellvertreter.

Mit Blick auf mögliche Koalitionen legte sich Althusmann nicht fest. Auch für eine erneute große Koalition mit der SPD sei er offen. „Zum jetzigen Zeitpunkt schließe ich weder eine Neuauflage der großen Koalition unter Führung der CDU noch eine schwarz-grüne Koalition wie in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein oder ein Jamaika-Bündnis mit Grünen und FDP aus“, sagte der CDU-Landeschef. Schwarz-Grün sei in seinen Augen „möglich, wenn es beide Seiten wirklich wollen“. Er trete an, damit seine Partei stärkste Kraft werde. „Alles weitere werden wir sehr pragmatisch angehen und mit Bereitschaft zu Kompromissen.“

Gefragt, ob er im Falle einer Niederlage vom Landesvorsitz seiner Partei zurücktreten werde, sagte Althusmann: „Diese Frage beschäftigt mich im Moment überhaupt nicht. Ich verschwende keine Sekunde darauf, darüber nachzudenken. Stellen Sie die Frage gerne am 10. Oktober noch mal.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+