Experiment auf Island

Vier-Tage-Woche ein voller Erfolg

Auf Island hat die bisher weltweit größte Feldstudie zur Vier-Tage-Woche stattgefunden. Arbeitnehmer arbeiteten weniger, erhielten aber das gleiche Gehalt. Der Clou: Die Produktivität blieb tatsächlich gleich.
09.07.2021, 12:04
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Vier-Tage-Woche ein voller Erfolg
Von Malte Bürger
Vier-Tage-Woche ein voller Erfolg

Etwas mehr Zeit zum Zurücklehnen: Auf Island hat es jetzt die bislang weltweit größte Feldstudie zur Vier-Tage-Woche gegeben.

Andrea Warnecke

Für die meisten Arbeitnehmer dürfte die Vorstellung paradiesisch klingen: Die wöchentliche Arbeitszeit schrumpft, doch das Gehalt bleibt gleich. In Island hat es genau dazu jetzt die weltweit größte Feldstudie gegeben, anstelle einer Fünf- wurde die Vier-Tage-Woche getestet. Und die ersten Ergebnisse sind durchaus vielversprechend.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren