Bassum Open-Air

Der Konzertplan B steht

Auch in diesem Jahr fällt das Bassum-Open-Air dem Coronavirus zum Opfer. Aber nur fast: Oliver Launer hat getüftelt und gewerkelt und konnte fast alle Konzerte umlegen. Und für 2022 gibt es drei Überraschungen.
13.05.2021, 16:17
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Der Konzertplan B steht
Von Tobias Denne
Der Konzertplan B steht

Dann halt nächstes Jahr: Tim Bendzko kommt auf jeden Fall zum Bassum-Open-Air, nur eben nicht 2021.

Christina Kuhaupt

Bassum. Den Optimismus kann auch eine Pandemie Oliver Launer nicht nehmen. "Es ist vollbracht", sagt der Veranstalter des Bassum-Open-Airs freudig. Bis auf eine Ausnahme sind alle Konzerte des Festivals entweder verlegt oder abgesagt. Nur bei Versengold (23. Juli) besteht noch die Hoffnung, dass es stattfinden kann. Ansonsten kann Launer den neuen Plan präsentieren. Und der überrascht vielleicht den einen oder anderen. Denn: Es wird auch für dieses Jahr geplant. "Wir wollten unbedingt etwas stattfinden lassen. Sofern Corona mitspielt", räumt er ein.

So wird die italienische Nacht mit der Klassischen Philharmonie Nordwest spontan zwischen Juli und September vor der Vino-Weinbar an der Sulinger Straße stattfinden. "Je nach Wetter- und Corona-Lage wird es ein lockerer Samstagabend", freut sich Launer. Philharmonic Rock tritt am 12. November in der Gilde-Festhalle an der Eschenhäuser Straße auf ("Wir haben nur noch Restkarten") und die Bassumer Schlagerparty steigt einen Tag später am selben Ort. "Das ist eine tolle Location, aber durch die begrenzten Plätze haben wir für beide nur noch wenige Karten übrig", betont Launer. Schnell sein lohnt sich also. Aber: Mia Julia kommt nicht - alle anderen Schlagerstars sind dabei.

Lesen Sie auch

Für das kommende Jahr haut Launer richtig einen raus. Damit die schlechte Nachricht am Anfang steht und später nicht mehr stört: Die Konzerte von Joris, Max Herre und Schiller fallen aus. Dafür bietet Launer aber drei Konzerte, bei denen er noch nicht verraten möchte, wer kommt. "Das wird 'Wow'! Wir tüfteln gerade, was passt", will er nicht zu viel verraten. Was er dagegen ankündigen kann sind folgende Konzerte: Hells Balls kommt am 20. Mai 2022 zu Martin Freye nach Osterbinde, Arnd Zeigler tritt am 27. Mai in der Gilde-Festhalle auf. "Da sind schon etliche Karten verkauft", sagt der Veranstalter.

Die übrigen Konzerte finden natürlich an der Freudenburg statt, klar. Milow (10. Juni) kommt ebenso wie Max Giesinger (11. Juni) und Tim Bendzko (12. Juni). Fans von Saga (17. Juni) und den Rockgiganten (Nazareth, Sweet, Uriah Heep; 18. Juni) sollten die Termine schon mal in den Kalender eintragen. Tony Hadley und Julia Neigel kommen am 1. Juli 2022. Falls es übrigens nichts mit Versengold in diesem Jahr werden sollte, dann steht auch schon ein Ausweichtermin fest: 29. Juli 2022. 

Lesen Sie auch

Launer freut sich, dass nächstes Jahr auch Radio Bremen vom Open-Air berichtet. "Jetzt haben wir es echt geschafft", sagt er mit einem Grinsen im Gesicht. Falls Karten zurückgegeben werden möchten, müssen sich die Käufer, falls sie bei Nordwestticket oder Eventim gekauft haben, dort melden. Für die anderen Tickets wird es Rückgabetermine geben. Launer: "Bislang gab es wenig Rückgaben, eher Zukäufe für die Termine im nächsten Jahr." Alle aktuellen Informationen finden sich auf www.bassum-open-air.de.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+