Songwriterin Ann Doka Musikalische Grenzgängerin

Ann Doka lässt in ihren Liedern deutlich die Country-Einflüsse anklingen. Vor zwei Jahren ist sie nach Stuhr gezogen, ihr aktuelles Album hat sie ganz stilecht in Nashville aufgenommen.
15.08.2022, 17:19
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Musikalische Grenzgängerin
Von Alexandra Penth

Stuhr-Moordeich. Ann Doka kommt dieser Tage kaum zur Ruhe. Der Terminkalender der Musikerin ist voll, in gut einer Stunde geht es zum nächsten Auftritt nach Hameln. Die 42-Jährige muss dafür noch packen. Im langen Wallekleid mit Ethnomuster und Armreifen am Handgelenk sitzt sie auf ihrer Terrasse und scheint die Ruhe selbst zu sein. Ann Doka braucht den Trubel, die Menschen, die Emotionen, die verschiedenen Orte. Vor fast zwei Jahren ist sie nach Moordeich gezogen, davor war sie sieben Jahre in Bremen zu Hause. Ursprünglich kommt sie aus dem Rhein-Main-Gebiet, lebte im Taunus und pendelte zur Arbeit nach Frankfurt. Heute ist ihre Lebenssituation ähnlich mit dem Wohnsitz in Stuhr und dem Arbeitsplatz bei einer Werbeagentur in Bremen. "Es ist eine Mischung aus Stadtnähe und ländlichem Wohnen", sagt sie.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren