Kanzlerkandidatur der Grünen Annalena Baerbock erhält großen Zuspruch von Parteikollegen aus dem Landkreis Diepholz

Dass Annalena Baerbock für die Grünen in den Wahlkampf um das Kanzleramt ziehen soll, stößt bei den Parteikollegen im Landkreis Diepholz auf großen Zuspruch.
19.04.2021, 17:46
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Annalena Baerbock erhält großen Zuspruch von Parteikollegen aus dem Landkreis Diepholz
Von Alexandra Penth

Landkreis Diepholz. Annalena Baerbock soll für die Grünen in den Wahlkampf um das Kanzleramt im Herbst ziehen. Das hat der Parteivorstand am Montag verkündet. Die Grünen-Ortsverbände im Diepholzer Nordkreis begrüßen diese Entscheidung einhellig. Das Ergebnis sei als Zeichen der guten Zusammenarbeit zwischen den Bundes-Parteichefs Robert Habeck und Annalena Baerbock zu werten, sagt etwa Eike Sellmer im Namen des Bassumer Ortsverbandes der Grünen. In den vergangenen Jahren habe die Doppelspitze die Partei auf Bundesebene getreu dem Motto „Geteilte Macht ist doppelte Stärke“ geführt. Damit sei eine Zeit des Dialoges statt der Streitigkeiten angebrochen. Die Bassumer Grünen hätten somit auch eine Entscheidung für Habeck positiv aufgenommen. Die studierte Völkerrechtlerin Baerbock wiederum sei eine „energische, willensstarke Frau mit starkem politischen Kompass“. Die Einigung zwischen Baerbock und Habeck sei kein „Konkurrenzgerangel“ gewesen, wie es derzeit bei der CDU/CSU der Fall sei. Auch weiterhin werde Habeck, der Regierungserfahrung in Schleswig-Holstein vorweisen kann, der Grünen-Kanzlerkandidatin den Rücken stärken, ist Eike Sellmer überzeugt.

„Sie ist eine tolle Kanzlerkandidatin, empathisch, stark und eine echte Teamplayerin“, zeigt sich Annika Bruck, Grünen-Chefin in Weyhe, ebenfalls erfreut über die Nominierung. Davon, dass die Partei unter der Führung der 40-jährigen Baerbock „die großen Fragen der Zeit“ anpackt, ist Dörthe Siemers-Wulff im Namen des Stuhrer Ortsverbandes der Grünen überzeugt. Jene Fragen seien der Klimaschutz, der nachhaltige Umbau der Wirtschaft und die Stärkung der Demokratie. Mit Baerbock beginne gleichzeitig auch eine neue Art Politik zu machen, die Siemers-Wulff als „transparent, umsichtig, verbindlich und immer mit einem Ohr für die Sorgen der Menschen“ beschreibt. Im Namen der Syker Grünen bezeichnet Matthias Oerke die erste Kanzlerkandidatin seiner Partei als „sehr fähig, fokussiert und ausgeglichen“. „Sie macht einen recht bodenständigen Eindruck“, sagt Oerke, der gemeinsam mit Marita Thiel-Wolf die Spitze der Syker Grünen bildet. Thiel-Wolf nennt die Nominierung Baerbocks dabei „ein starkes Zeichen für Frauen“.

Der Vorstand des Grünen-Ortsvereins Bruchhausen-Vilsen „freut sich riesig über die Kandidatur von Annalena Baerbock als erste Kanzlerkandidatin“, lassen die Vorsitzenden Nicole Reuter und Bernd Schneider auf Nachfrage wissen. Reuter hatte die Nachricht mitten in Telefonaten im Homeoffice überrascht. Kurz darauf habe sie ihre Arbeit pausiert und gemeinsam mit ihrer Tochter die Pressekonferenz von Annalena Baerbock angesehen. „Der respektvolle Umgang von Robert Habeck und Annalena Baerbock miteinander und die vielseitigen Themen des Wahlprogramms haben uns in der letzten Zeit einen ganzen Schwung neuer Mitglieder beschert. Eine Nachricht über einen neuen Beitritt kam sogar kurz nach der Pressekonferenz“, so Nicole Reuter und Bernd Schneider weiter. Die Kanzlerkandidatur beflügele den Ortsverein geradezu in seiner kommunalen Arbeit.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+