Serie: Herausforderung Landwirtschaft Rückkehr zur Regionalität

In unserer Serie "Herausforderung Landwirtschaft" steht diesmal das Für und Wider von öklologischen und konventionellen Betrieben im Mittelpunkt. Zwei Landwirte erzählen, wie sie dazu stehen.
21.09.2021, 10:00
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Rückkehr zur Regionalität
Von Rebecca Sawicki

Landkreis Osterholz. Jan-Henrik Schöne ist Milchviehbauer. Er bewirtschaftet einen Hof in Schwanewede. Seine knapp 250 Kühe stehen in einem Laufstall und im Sommer dürfen sie auf die Weide. Tetje Meyerdierks ist ebenfalls Milchviehbauer. Er bewirtschaftet einen Hof in Lilienthal. Zwischen den Melkzeiten dürfen auch seine 300 Kühe nach draußen. Der Unterschied der beiden Höfe: die Form der betriebenen Landwirtschaft. Schöne bewirtschaftet sein Land konventionell, Meyerdierks ökologisch.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren