Abkochen bleibt weiterhin Gebot Keimbelastung im Osterholzer Trinkwasser noch immer zu hoch

Noch immer keine Entwarnung, aber ein weiterhin rückläufiger Trend - das melden die Osterholzer Stadtwerke zur Keimbelastung des Trinkwassers in der Stadt. Weiterhin soll es unbedingt abgekocht werden.
04.03.2022, 10:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Keimbelastung im Osterholzer Trinkwasser noch immer zu hoch
Von Lars Fischer

Die Belastung des Trinkwassers im Stadtgebiet von Osterholz-Scharmbeck sowie in den Ortsteilen Buschhausen und Westerbeck besteht weiterhin. Wie die Osterholzer Stadtwerke bereits am Montag mitteilten, ist im Leitungswasser bei einer routinemäßigen Beprobung eine Keimbelastung festgestellt worden. Das Osterholzer Gesundheitsamt rät, wie berichtet, dringend dazu, das Leitungswasser bis auf Weiteres nur noch abgekocht zu trinken.

Lesen Sie auch

Die Stadtwerke berichten am Freitagmorgen zwar von einer weiterhin abnehmenden Belastung der "ohnehin leichten Beeinträchtigungen", raten aber weiterhin dazu, die Vorsichtsmaßnahmen beizubehalten. Den Freitag über und am Wochenende sollen umfassende Spülungen an verschiedenen Stellen des Wassernetzes stattfinden. Das Osterholzer Gesundheitsamt nimmt täglich Proben, um die Belastung des Wassers neu zu beurteilen. Das Abkochgebot hat nach aktuellen Informationen aus den Prüfungen mindestens Bestand bis Montagnachmittag, 7. März. In Absprache mit dem Gesundheitsamt sollen dann weitere Informationen folgen, ob und wann es aufgehoben werden kann.

Für weitere Auskünfte stehen die Osterholzer Stadtwerke unter 04791/ 80 92 22 und das Gesundheitsamt unter 04791/ 930 29 00 zur Verfügung.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+