Geplanter Neubau in Worpswede Eichenhof-Pläne sollen vorangetrieben werden

Mit dem geplanten Neubau des Hotels Eichenhof hat sich der Worpsweder Planungsausschuss am Montagabend in einer Sondersitzung beschäftigt.
28.06.2021, 22:36
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Eichenhof-Pläne sollen vorangetrieben werden
Von Lars Fischer

Worpswede. Seit rund fünf Jahren beschäftigt die Zukunft des Worpsweder Eichenhofs die Politik und die Anwohner. Der Plan, auf dem idyllischen Gelände in zentraler Lage ein 180-Betten-Haus zu errichten, trifft auf erbitterten Widerstand. Dass Worpswede zusätzlich Hotel-Kapazitäten gut gebrauchen könnte, steht dabei nicht zur Debatte, es geht um die Größenordnung und die Verträglichkeit mit Natur und Dorfleben. Entsprechend groß war das Interesse an der Sondersitzung des Bau- und Planungsausschusses, der deshalb extra in die Sporthalle umzog. Nach teils kontroverser und emotionaler Diskussion entschied er nach rund dreieinhalb Stunden, die Planungen weiter voranzutreiben. Lediglich die Unabhängige Wählergemeinschaft stimmte dagegen, CDU und SPD votierten - unter Protest einiger Anwohner - dafür.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+