Kommunen auf Wohnungssuche Flüchtlingszahlen steigen an

Nach der aktuellen Zuweisungsquote des Landes müssen die Kommunen im Landkreis Osterholz bis voraussichtlich August 2022 etwa 270 Geflüchtete aufnehmen und unterbringen. Die Stadt intensiviert ihre Bemühungen.
05.10.2021, 20:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Flüchtlingszahlen steigen an
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. Land und Landkreis rechnen damit, dass wieder mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Nach Jahren mit sinkenden Asylbewerber-Zahlen hat sich der Trend umgekehrt: In den niedersächsischen Auffanglagern, den sogenannten Ankunftzentren, treffen mehr Menschen ein, als in die vorübergehenden Wohnorte weiter vermittelt werden können. Das hat nicht nur etwas mit den Krisen in der Welt zu tun, sondern auch mit dem Wohnungsmarkt im Lande: "Wohnraum ist knapp und Wohnraum ist teuer", erklärt Bettina Preißner, Stadtdezernentin für Soziales. Sie sei glücklich, dass zum Beispiel vorige Woche einem syrischen Ehepaar mit zwei kleinen Kindern gleich geholfen werden konnte, das neu nach Osterholz-Scharmbeck gekommen war.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren