Leichtathletik Pannevis erneut Landesmeister

Bei den Landesmeisterschaften sind die Sportler der LG Kreis Verden nicht leer ausgegangen. Zwei Medaillen wurden aus Göttingen mit nach Hause gebracht.
25.06.2019, 14:57
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Pannevis erneut Landesmeister
Von Florian Cordes

Göttingen. Das eine Resultat hatte Helmut Behrmann durchaus erwartet. Von einem anderen sei der Sportwart der LG Kreis Verden dann aber doch ein wenig überrascht worden. Erwartet habe er, dass Jonas Pannevis im 400-Meter-Hürdenlauf weit vorne landet. Schließlich ging der Verdener Leichtathlet als Titelverteidiger ins Rennen. Und Pannevis landete in der Tat weit vorne: Erneut schnappte er sich Gold. U18-Kugelstoßerin Inga Wedig sorgte hingegen für die kleine Überraschung. Sie stellte nicht nur erneut einen neuen Kreisrekord auf, sondern durfte sich zudem über den Gewinn der Silbermedaille freuen. „Dazu gab weitere vier Platzierungen unter den besten acht – das ist für die Leichtathleten der LG Kreis Verden“, sagte Behrmann.

Mit der Verbesserung um eine halbe Sekunde auf nun 53,13 Sekunden und 2,21 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten wurde Jonas Pannevis seiner Favoritenrolle gerecht und damit zum dritten Mal in Folge Landesmeister. „Gerne hätte er auch die 53 Sekunden geknackt, denn das ist die für die Deutsche Meisterschaft Anfang August in Berlin geforderte Qualifikationsnorm“, sagte Behrmann. „Nach aktuellem Kenntnisstand liegt er damit auf Rang 13 der aktuellen Bestenliste und wäre damit doch für die DM qualifiziert, da 16 Läufer zugelassen werden sollen.“ Pannevis wird aber am 20. Juli einen weiteren Versuch starten, die Norm zu knacken – und zwar bei der Norddeutschen Meisterschaft in Hannover.

Bei Inga Wedig schleicht sich hingegen der Eindruck ein, dass sie ihre Wettkämpfe gar nicht absolvieren kann, ohne ihren eigenen Kreisrekord zu brechen. In Göttingen gelang ihr gleich im ersten Versuch mit 12,84 Meter eine neue Bestmarke. Diese Weite brachte sie bereits auf Rang zwei. Nach etwas schwächeren 12,39 Meter im zweiten Durchgang gelang ihr im dritten Versuch mit 13,02 Meter der erhoffte Dreizehnmeterstoß, dem im letzen die Steigerung auf 13,35 Meter folgte. Besser war in Göttingen nur Nadine Leigers vom SC Osterbrock (14,20m). Behrmann: „Auch mit dem Diskus gelang Inga mit 29,82 Meter eine neue persönliche Bestmarke.“ Damit landete sie auf Rang acht.

Über 1500 Meter der U18-Jugend zeigte Lennart Lenz bei seiner ersten Meisterschaftsteilnahme ein taktisch gutes Rennen und wurde Fünfter (4:38,35min). Über die gleiche Strecke der weiblichen U18-Jugend erreichte Stella Kuhr nach gerade überstandener Erkältung ihre Bestzeit nicht ganz und wurde in 5:38,69 Minuten Siebte. Platz sieben erreichte auch Sophie Kohlhase im 5000-Meter-Lauf der Frauen. Nach einer stressigen Bahnanreise lief sie lange in einer Gruppe um Platz vier mit und kam schließlich nach 19:49,05 Minuten als siebte ins Ziel.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+