Sprengungen nehmen zu Polizei appelliert beim Schutz von Geldautomaten an Banken

Die Polizeistatistik bescheinigt Niedersachsen erneut eine sinkende Kriminalitätsrate. Allerdings nicht in allen Deliktsbereichen – so haben etwa Geldautomatensprengungen 2021 einen Höchststand erreicht.
17.03.2022, 18:07
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Polizei appelliert beim Schutz von Geldautomaten an Banken
Von Peter Mlodoch

Deutlich weniger Wohnungseinbrüche, Ladendiebstähle und Fahrradklau, aber neue Höchststände bei Kinderpornografie und anderen Internet-Straftaten, Sprengungen von Geldautomaten sowie Attacken auf Einsatzkräfte. Obwohl die Gesamtzahl der Straftaten in Niedersachsen erneut sank, bereiten bestimmte Deliktsbereiche den Sicherheitsbehörden große Sorgen. Man werde solche Phänomene verstärkt ins Visier nehmen, kündigte Innenminister Boris Pistorius (SPD) bei der Präsentation der Polizeilichen Kriminalstatistik 2021 am Donnerstag in Hannover an.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren