Norderney

Reederei plant Fahrgast-Terminal für Norderney

Norderney (het). Auf dem bislang unbebauten Molenkopf im Hafen von Norderney will die Reederei Norden-Frisia ein neues Fahrgast-Terminal bauen. Das knapp zehn Millionen Euro teure Projekt befindet sich nach Angaben von Reederei-Sprecher Fred Meyer zurzeit noch in der Genehmigungsphase.
02.02.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Reederei plant Fahrgast-Terminal für Norderney
Von Hans Ettemeyer
Reederei plant Fahrgast-Terminal für Norderney

Die Dachkonstruktion soll entfernt an eine Sanddüne erinnern: Ansicht des geplanten Fahrgast-Terminals auf der Norderneyer Hafenmole. ENTWURF: ARCHITEKTURBÜRO LOREK LEER

frei

Auf dem bislang unbebauten Molenkopf im Hafen von Norderney will die Reederei Norden-Frisia ein neues Fahrgast-Terminal bauen. Das knapp zehn Millionen Euro teure Projekt befindet sich nach Angaben von Reederei-Sprecher Fred Meyer zurzeit noch in der Genehmigungsphase. Er rechnet mit einem Baubeginn noch in diesem Jahr, Eröffnung soll Anfang 2017 sein. In der unteren Gebäudeebene sind Karten- und Informationsschalter sowie Wartebereiche geplant, im Obergeschoss will die Reederei ihre Verwaltung unterbringen. Außerdem sind ein Restaurant mit Außenterrasse und eine Aussichtsplattform in Planung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+