Streckenpflege aus der Luft

Ein Helikopter hat am Dienstag abgesägte Stämme und Bäume entlang einer Bahnstrecke bei Hann. Münden im Landkreis Göttingen abtransportiert.
19.07.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Streckenpflege aus der Luft
Von Michael Lambek

Ein Helikopter hat am Dienstag abgesägte Stämme und Bäume entlang einer Bahnstrecke bei Hann. Münden im Landkreis Göttingen abtransportiert. Mit den Arbeiten will die Deutsche Bahn verhindern, dass alte Bäume oder Äste bei Unwettern abbrechen und die Strecke blockieren, wie eine Bahnsprecherin sagte. Die Strecke zwischen Hann. Münden und Kassel führt in diesem Bereich durch ein dichtes Waldgebiet. Wegen der Hanglage sind Spezialfirmen und Hubschrauber mit Sägen im Einsatz.

Bis Ende Juli sollen rund 1400 Bäume gefällt werden. Sträucher, Bodenpflanzen und junge Bäume seien von den Forstarbeiten nicht betroffen, hieß es. Die Gleise sind während der Arbeiten für den Zugverkehr gesperrt. Ziel der Bahn ist es, die Strecke sicherer zu machen und für mehr Pünktlichkeit zu sorgen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+