Aktionswoche Sucht Alkohol bleibt Droge Nummer eins

Die Pandemie hat die Suchtproblematik in Bremen offenbar verstärkt. Das betrifft nicht nur den Konsum von Alkohol und Drogen. Auch Verhaltenssüchte nehmen zu. Eine davon wird zunehmend zum Problem.
14.05.2022, 13:46
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Alkohol bleibt Droge Nummer eins
Von Ulrike Troue

Bei 22 von 1.000 Menschen in Bremen haben Ärztinnen und Ärzte im vergangenen Jahr eine Alkoholabhängigkeit diagnostiziert. Das belegt die diesbezügliche Studie des Barmer Instituts für Gesundheitsforschung vom Dezember 2021. Damit gibt es im Bundesland Bremen über 50 Prozent mehr alkoholkranke Menschen als im Bundesschnitt, der bei 14 von 1.000 Personen liegt.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren