Delmenhorst

Kino: „Inferno“ setzt Langdons Leinwandabenteuer fort

Delmenhorst. Abermals schlüpft Tom Hanks (links, Foto: dpa) in die Rolle von Dan Browns populärem Wissenschaftler und Kriminalisten: Es ist sein dritter Leinwandauftritt als Robert Langdon, der zentralen Figur der Romanreihe des Thrillerautors Dan Brown. Diesmal, im neuen Film „Inferno“, erwacht der Meister-Kryptologe und Professor ohne Erinnerung an die letzten 48 Stunden in Florenz und kommt in der italienischen Stadt dunklen Geheimnissen auf die Spur.
10.10.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kino: „Inferno“ setzt Langdons Leinwandabenteuer fort
Von Christina Steinacker

Delmenhorst. Abermals schlüpft Tom Hanks (links, Foto: dpa) in die Rolle von Dan Browns populärem Wissenschaftler und Kriminalisten: Es ist sein dritter Leinwandauftritt als Robert Langdon, der zentralen Figur der Romanreihe des Thrillerautors Dan Brown. Diesmal, im neuen Film „Inferno“, erwacht der Meister-Kryptologe und Professor ohne Erinnerung an die letzten 48 Stunden in Florenz und kommt in der italienischen Stadt dunklen Geheimnissen auf die Spur. Sie führt zu einem wahnsinnigen Wissenschaftler, der an einem neuartigen Virus arbeitet, das die Welt in den Abgrund stürzen soll.

Ab 13. Oktober, Maxx

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+