Rest-Hoffnung bei einem Trio

Auch Jung fehlt Werder gegen Düsseldorf

Vor dem Spiel bei Fortuna Düsseldorf am Sonnabend bleibt die Personalsituation bei Werder Bremen angespannt. Trainer Markus Anfang muss nun auch auf Anthony Jung verzichten.
29.07.2021, 13:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Maik Hanke
Auch Jung fehlt Werder gegen Düsseldorf

Ein Ausfall mit freudigem Anlass: Anthony Jung wird Vater und Werder Bremen am Wochenende fehlen.

gumzmedia

Die Personalsituation beim SV Werder Bremen bleibt auch vor dem zweiten Zweitliga-Spiel gegen Fortuna Düsseldorf angespannt. In Anthony Jung fehlt neben den erwarteten Ausfällen noch ein weiterer Spieler bei der Partie am Samstag (20.30 Uhr).

Der Grund: Jung erwartet Nachwuchs. „Seine Frau ist kurz davor, das Kind zu bekommen, und Tony ist auf dem Weg, seiner Frau Unterstützung zu leisten“, erklärte Trainer Markus Anfang bei der Pressekonferenz des SV Werder Bremen am Donnerstag.

Lesen Sie auch

Weiterhin nicht dabei sein werden die verletzten Jiri Pavlenka (Rückenprobleme) und Leonardo Bittencourt (Knieverletzung) sowie Milos Veljkovic, der nach seiner Corona-Erkrankung erst am Mittwoch wieder ins Training eingestiegen ist. Auch für Nicolai Rapp (muskuläre Probleme) und Ludwig Augustinsson, der erst ein Mannschaftstraining zu Teilen absolviert hat, kommt das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf zu früh.

Hoffnung auf die Rückkehr gibt es noch bei einem Trio: Bei Kevin Möhwald (freiwillige Isolation nach Corona-Fall im privaten Umfeld), Eren Dinkci und Abdenego Nankishi (beide muskuläre Probleme) will Coach Anfang abwarten, wie sie die Belastung der letzten Trainingstage wegstecken. „Wir werden gemeinsam mit der medizinischen Abteilung eine Entscheidung treffen, was Sinn macht und was nicht.“ Ähnliches gilt für Ersatztorwart Stefanos Kapino, der an Oberschenkelproblemen laboriere.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+