Werder Christian Brand springt als Trainer gegen Kiel ein

Er wird der dritte Werder-Trainer in drei Spielen sein: U19-Coach Christian Brand. Gegen Kiel sitzt er auf der Bank, wenn auch nur in Vertretung.
25.11.2021, 19:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von csa

Mit Christian Brand, aber definitiv noch ohne Trainer-Wunschkandidat Ole Werner geht Werder Bremen am Samstag ins Spiel bei Holstein Kiel. Der Klub bestätigte am Donnerstag, dass Brand als Vertreter des mit dem Corona-Virus infizierten Interimscoaches Danijel Zenkovic die Mannschaft betreuen wird. Nach dem zurückgetretenen Markus Anfang sowie Zenkovic ist der 49-Jährige der dritte Werder-Trainer in den letzten drei Spielen. U19-Coach Brand nennt das Ganze „eine außergewöhnliche Situation“, geht die Aufgabe aber „relativ entspannt“ an.

Nach dem Wochenende wäre dann wohl der Weg für eine Verpflichtung von Ole Werner frei. Der 33-Jährige gilt als der Top-Kandidat in Bremen, ein Debüt ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub Holstein Kiel kommt aber nicht zustande.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+