Columbuskaje Außenweser-Sand für die neue Columbuskaje

Mit einem Spezialschiff wurde die Baugrube für den neuen Columbuskajen-Abschnitt mit 120.000 Kubikmeter Außenweser-Sand gefüllt. Die Kaje ist in erster Linie für Kreuzfahrtschiffe gedacht.
07.07.2022, 17:01
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Außenweser-Sand für die neue Columbuskaje
Von Peter Hanuschke

Die Flotten der Kreuzfahrtreedereien sind fast alle wieder komplett im Einsatz, nachdem die Corona-Pandemie das Geschäft in den vergangenen zwei Jahren nur stark eingeschränkt ermöglichte und phasenweise ganz zum Erliegen brachte. Passend zum Aufleben des Kreuzfahrtgeschäfts wird auch die Columbuskaje in Bremerhaven erneuert. Und der Bau der neuen Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe in der Seestadt ist voll im Zeitplan: Fünf Monate nach dem ersten Rammschlag war der erste Abschnitt einer neuen Spundwand im April fertig gestellt, und in diesen Tagen erfolgte das Befüllen der Baugrube mit Sand. Zum Einsatz kam dafür ein Spezialschiff aus den Niederlanden.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren