Kommentar zu Airbus Schutzbedürftiger Luft- und Raumfahrtkonzern

Bei Airbus läuft es auf ein hartes Sanierungsprogramm hinaus. Der Konzern könnte auch schon bald ein Fall für Staatshilfe werden, meint Philipp Jaklin.
28.04.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schutzbedürftiger Luft- und Raumfahrtkonzern
Von Philipp Jaklin

Um mehr als zwei Drittel ist der Luftverkehr in Europa geschrumpft. Die Lufthansa bedient nur noch fünf Prozent ihrer Verbindungen. So manche Airline kämpft ums Überleben. Die Gesellschaften stornieren Flugzeug-Bestellungen oder zögern sie hinaus – was auch die Hersteller mit voller Wucht trifft.

Wenn Airbus-Chef Guillaume Faury nun in einem dramatischen Appell vor einer existenzbedrohlichen Lage seines Unternehmens warnt, ist das auch ein Signal an die Politik. Staatshilfe will das Unternehmen nur als Ultima Ratio in Anspruch nehmen, doch dazu könnte es schneller kommen als gedacht. Stellenabbau allein wird womöglich nicht ausreichen.

Lesen Sie auch

Zwar ist der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern besser mit Barmitteln ausgestattet als sein US-Rivale Boeing. Doch irgendwann ist das Geld verbrannt. Und die Gefahr ist groß, dass viele Firmen ihre Geschäftsreise-Politik dauerhaft ändern und dieser Teil Geschäfts erst nach Jahren wieder annähernd Vorkrisenniveau erreicht. So unsicher alle Prognosen sind, eines ist klar: Airbus gehört zu den strategisch bedeutenden Industrien, vor die sich der Staat schützend stellen muss.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+