Bremen-Burglesum 25-Jähriger nach Fußtritten gegen den Kopf schwer verletzt

Bei einer Schlägerei in Bremen-Burglesum ist am Samstagmorgen ein 25-Jähriger schwer verletzt worden. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.
14.01.2018, 13:42
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
25-Jähriger nach Fußtritten gegen den Kopf schwer verletzt
Von Ralf Michel

Mit schweren Kopfverletzungen endete am frühen Sonnabendmorgen ein Streit in einer Gaststätte in Burglesum für einen 25-Jährigen. Nach Angaben der Polizei wurde dem Mann mehrfach gegen den Kopf getreten. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung und sucht nach Zeugen, die Angaben zu den beiden Tätern machen können.

Um 7 Uhr morgens erreichte die Polizei am Sonnabend ein Notruf aus der Gaststätte an der Stader Landstraße in Bremen-Nord. Als die Einsatzkräfte wenig später vor Ort eintrafen, lag der 25 Jahre alte Mann mit Verletzungen im Gesicht am Boden, heißt es hierzu in einer Pressemitteilung der Polizei. Die Zeugen, die sich in der Gaststätte befanden, beschrieben den Beamten eine handgreifliche Auseinandersetzung von mehreren Personen. Im Verlauf der Schlägerei sei das Opfer zu Boden gegangen. Mindestens einer der anderen Beteiligten habe den 25-Jährigen daraufhin mehrfach gegen den den Kopf getreten. Dabei habe er kurzzeitig das Bewusstsein verloren.

Lesen Sie auch

Zusammen mit den eintreffenden Rettungssanitätern nahm die Polizei die medizinische Erstversorgung auf. Anschließend wurde der aus Osterholz-Scharmbeck stammende Mann umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Die Zeugen der Auseinandersetzung beschreiben einen der Täter als etwa 1,80 Meter groß, circa 30 Jahre alt, mit korpulenter Statur, dunklen kurzen Haaren und einem dunklen Teint. Er trug eine dunkle Jeans und schwarze Lederschuhe ohne Schnürsenkel, sogenannte Slipper. Ein zweiter Täter wurde als ebenso groß, aber von schmaler Statur und etwa 25 Jahre alt beschrieben. Auch er hat einen dunklen Teint und hatte seine dunklen Haare zu einem Zopf gebunden. Dieser Mann trug eine schwarze Jacke, darunter ein helles Hemd und helle Sneakers.

Die eingeleitete Fahndung der Polizei nach den Männern verlief bisher ohne Erfolg. Zeugen, die zu dem Vorfall oder den Tätern Angaben machen können, werden gebeten, sich unter 0421 / 362 38 88 beim Kriminaldauerdienst zu melden. Die Polizei weist darauf hin, dass Tritte gegen den Kopf schwerste Verletzungen zur Folge haben können. Im vergangenen Jahr verständigten sich Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft deshalb darauf, diese Art von Vorfällen noch konsequenter als versuchte Tötungsdelikte zu verfolgen. Auch die Ermittlungen in diesem Fall werden im Fachkommissariat für Kapitaldelikte geführt.

++ Dieser Text wurde zuletzt am 14.01.2018 um 20:43 Uhr aktualisiert ++

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+