Neue Corona-Regelung für Bremer Hochschulen

Geimpft, genesen oder getestet

Ab Montag, 2. August, gilt für den Zugang zu den Hochschulen des Landes Bremen die 3G-Regel - sie tritt mit der 28. Corona-Verordnung in Kraft. Was dies für Besucher, Beschäftigte und Studierende bedeutet.
31.07.2021, 18:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Geimpft, genesen oder getestet
Von Sabine Doll
Geimpft, genesen oder getestet

Der verwaiste Campus der Universität Bremen im November vergangenen Jahres.

Frank Thomas Koch

An diesem Montag tritt die 28. Corona-Verordnung des Landes Bremen in Kraft: Damit gelten weitere Lockerungen – etwa bei Zusammenkünften, Veranstaltungen, beim Abstandsgebot in Innenräumen und den Kontaktbeschränkungen. Mit der im Juli vom Senat beschlossenen Neuauflage der Verordnung wird außerdem die sogenannte 3G-Regel an den Hochschulen im Land Bremen eingeführt. "Besucherinnen und Besucher, Beschäftigte und Studierende müssen demnach ab dem 2. August vollständig geimpft, genesen oder getestet sein, um Zugang zum Campus zu erhalten", sagt Kristina Logemann, Sprecherin der Universität Bremen. "Bislang gab es schon Zugangslisten, auf denen alle, die ein Gebäude betreten haben, für die Kontaktnachverfolgung registriert wurden. Dabei wird es auch weiterhin bleiben, die 3G-Regel kommt hinzu."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren