Aufbau in der City läuft Wie Schausteller auf die Weihnachtsmarktsaison blicken

Im vergangenen Winter war der Bremer Weihnachtsmarkt nur unter strengen Auflagen möglich. Schausteller beklagten fehlende Kundschaft und Umsatzausfälle. In diesem Jahr sieht es anders aus.
14.11.2022, 19:41
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Sophia Allenstein

Kurz wird es ernst: Der Mann mit schwarzer Arbeitshose und dunkler Mütze packt das Rentier am Vorderbein, hievt es in die Höhe. Einen Moment gerät es in Schieflage, sein Geweih scheppert gegen Metall – dann nimmt ein Mann auf einer Aluminiumleiter das Tier entgegen und reicht es an zwei Kollegen auf dem Dach weiter. Wenig später steht das lebensgroße Plastik-Tier an seinem Bestimmungsort. Vom Dach des Kartoffelpufferstandes kann es das emsige Treiben auf dem Marktplatz überblicken. Stimmengewirr mischt sich unter das helle Sirren von Akkuschraubern und Motorenlärm. Nur wenige Tage nach dem Ende des Freimarktes sind die Aufbauarbeiten für den Weihnachtsmarkt im vollen Gange.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren