Kürzere Öffnungszeiten Wie Omikron Weserpark, Waterfront und den Handel trifft

Verkürzte Öffnungszeiten, eine temporäre Schließung und viele Personalausfälle. Die Omikron-Variante trifft den Einzelhandel und damit auch die Einkaufscenter wie Weserpark und Waterfront.
25.01.2022, 19:30
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wie Omikron Weserpark, Waterfront und den Handel trifft
Von Pascal Faltermann

Die Corona-Variante Omikron breitet sich rasant aus und trifft Bremens Händler. Durch Krankheit und Quarantäne fallen zahlreiche Angestellte aus, es mangelt an Personal. Hinzu kommt: Die Kunden sind vorsichtig, zurückhaltend und bleiben weg. In den Geschäften gilt die 2G-Regel. Bislang hat sich das nicht auf die Zeiträume ausgewirkt, in denen die Läden geöffnet haben. Im Weserpark hat das Centermanagement die Kernöffnungszeit nun um eine Stunde verkürzt. In der Waterfront wird das Thema auch bereits diskutiert, noch ist aber nichts geändert. Und in der Bremer Innenstadt? Auch dort machen sich die Einschränkungen bemerkbar.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren