Fünfter Todestag von Hans Koschnick Gedenken an „eine politische Ausnahmeerscheinung“

Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) und Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff (CDU) haben in einer kleinen Zeremonie einen Kranz am Grab Hans Koschnicks niedergelegt.
21.04.2021, 12:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gedenken an „eine politische Ausnahmeerscheinung“
Von Patricia Friedek

Zum fünften Todestag des ehemaligen Bremer Bürgermeisters Hans Koschnick (SPD) haben Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) und Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff (CDU) in einer Zeremonie am Mittwoch einen Kranz am Grab Koschnicks niedergelegt. Koschnick ist am 21. April 2016 im Alter von 87 Jahren gestorben und wurde auf dem Riensberger Friedhof begraben.

Bürgermeister Bovenschulte würdigte seinen Amtsvorgänger dabei als politische Ausnahmeerscheinung: „Hans Koschnick war in seiner politischen Laufbahn nicht nur mehrfach der jüngste auf dem jeweiligen Platz. Er war vor allem in jeder Position hoch geachtet. 30 Jahre in der Landespolitik, sieben im Bundestag und dann die zwei Jahre als EU-Administrator in Mostar zeugen von einem enormen Engagement und einer Breite der politischen Fähigkeiten, für die wir lange nach vergleichbaren Lebensläufen suchen können.“

Hans Koschnick wurde am 2. April 1929 in Gröpelingen geboren und wuchs dort auf. 1955 wurde er als jüngstes Mitglied der SPD-Fraktion erstmals in die Bremische Bürgerschaft gewählt. Zwei Wahlperioden später wurde er 1963 Innensenator, zwei Jahre darauf Bürgermeister und 1967 schließlich Präsident des Senats. Damals war er der jüngste Ministerpräsident der Bundesrepublik. In vier Wahlen errang er eine absolute Mehrheit. 1985 trat er vom Amt zurück. Bovenschulte sagte bei der Zeremonie: „Werte wie Gerechtigkeit, Menschenwürde und Frieden waren Hans Koschnick ganz, ganz zentrale Anliegen. Das zeigte sich in besonderer Weise, als er dem Ruf folgte, im bürgerkriegszerstörten und geteilten Mostar als EU-Beauftragter und Bosnienbeauftragter der Bundesregierung zu arbeiten.“

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+