Bürgerstiftung lobt Hilde-Adolf-Preis aus Solidarität im Corona-Alltag

Viele ehrenamtliche Initiativen und Vereine unterstützen in dieser Pandemie andere im Alltag. Projekte für Solidarität und den Zusammenhalt in Zeiten von Corona können sich für den Hilde-Adolf-Preis bewerben.
26.06.2021, 11:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Solidarität im Corona-Alltag
Von Ulrike Troue

Die Corona-Pandemie hat alle vor große Aufgaben gestellt. Auch zahlreiche ehrenamtliche Projekte tragen zur Bewältigung der Krise bei und haben sich den neuen Herausforderungen gestellt. Diverse Vereine und Initiativen sind dabei von der Bürgerstiftung Bremen im vergangenen Jahr finanziell unterstützt worden. "Das Feld der Aktivitäten ist unheimlich groß", sagt deren Vorstandsvorsitzender Eberhard Muras. Er sei beeindruckt. Und er appelliert an die Bremer Freiwilligen, sich für den Hilde-Adolf-Preis 2021 zu bewerben.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren