Bremer Verein in Katastrophengebiet aktiv

Halbe Hähnchen für hungrige Helfer

Der Bremer Verein Help Dunya hat sich in den vergangenen Tagen in den Überflutungsgebieten Westdeutschlands engagiert. Insbesondere die Verpflegung von Helfern wurde vor Ort erfreut aufgenommen.
31.07.2021, 18:30
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Halbe Hähnchen für hungrige Helfer
Von Jürgen Theiner
Halbe Hähnchen für hungrige Helfer

Der Bremer Helfer Morteza Eshghparast (3. von rechts) Seite an Seite mit Bundeswehr- und THW-Angehörigen.

Help Dunya

In den Überflutungsgebieten von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat nach der unmittelbaren Katastrophenhilfe das Aufräumen und Instandsetzen begonnen. Zerstörte Infrastruktur wird provisorisch wiederhergestellt, Eigentümer sichern notdürftig ihre beschädigten Häuser. Mittendrin waren in den vergangenen Tagen zwei Männer, die dafür gesorgt haben, dass das Wort Bremen in der Gegend einen guten Klang hat: Morteza Eshghparast und Ramadan Semo von der Hilfsorganisation Help Dunya.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren