Mehr als 90 Künstler, Musiker und Bands Breminale gibt Band-Paket bekannt

Bands ohne Ende für die Breminale bestätigt: Veranstalter veröffentlichen Programm des Kulturfestivals mit mehr als 90 Künstlern.
28.04.2017, 06:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Breminale gibt Band-Paket bekannt
Von Pascal Faltermann

Bands ohne Ende für die Breminale bestätigt: Veranstalter veröffentlichen Programm des Kulturfestivals mit mehr als 90 Künstlern.

Die Veranstalter von Sternkultur machen einen ersten Aufschlag für die Breminale. Sie kündigen fast schon traditionell das erste Band-Paket an: Darin enthalten sind mehr als 90 Künstler, Musiker und Bands, die von Mittwoch, 5. Juli, bis Sonntag, 9. Juli, in den markanten Zirkuszelten am Osterdeich auf den Bühnenbrettern stehen werden.

Im musikalischen Programm des eintrittsfreien Kulturfestivals finden sich Namen wie Pohlmann, Milliarden, Schnipo Schranke oder Rebeca Lane. Musiker und Künstler, die mit den erwarteten 200.000 Besuchern den 30. Geburtstag der Breminale von den Osterdeichwiesen bis zur Altmannshöhefeiern feiern sollen.

Lesen Sie auch

Der richtig große, überregional bekannte Künstler fehlt zwar im Programm, doch das ist seit Jahren Konzept der Breminale. "Wir wollen ein Fest der schönen Töne und kein Namedropping betreiben", sagt Susanne von Essen, künstlerische Leiterin der Veranstaltung. Ihr geht es um die Abwechselung, Neuentdeckungen und Kleinode im Spielplan, statt mit ganz prominenten Namen zu locken.

Von Pohlmann bis Milliarden

Mit Ingo Pohlmann hat der Sänger des Songs "Wenn jetzt Sommer wär" den Organisatoren seine Zusage gegeben. Der in Rheda-Wiedenbrück geborene Songwriter hat im März sein neues Album "Weggefährten" veröffentlicht. Die Band Milliarden kommt aus Berlin und hat sich in Bremen nach zahlreichen Konzerten eine Fangemeinde erspielt. Die Musiker um Sänger Ben Hartmann schafften es, bereits vor ihrem ersten Album "Betrüger" auf großen Festivals zu spielen und eröffneten beispielsweise beim Rock im Park die Hauptbühne.

Internationaler wird es mit Rapperinnen Rebeca Lane aus Guatemala, der Indierock-Gruppe Capsula aus Buenos Aires oder Dear Reader aus Johannesburg. Eine erstaunliche Entwicklung hat die Dream-Pop-Electronic-Band Vök aus Reykjavík durchgemacht: 2013 spielten sie noch beim Nachwuchswettbewerb Stage Europe Network bei der Breminale, mittlerweile stehen sie bei Festivals wie dem Eurosonic oder Roskilde auf der Bühne.

Lesen Sie auch

Im Programm finden sich auch zahlreiche Bremer Vertreter. Zu nennen wäre Joka, ein Rapper aus Findorff, der zu einer der Größen der deutschen Rap-Szene gezählt werden kann. Weitere Musiker aus der Hansestadt sind die Herren von Bukow, der Bremer Kneipenchor, Flowin Immo oder Monolith, um nur ein paar zu nennen.

Auf dem Areal von der Tiefer bis zur Sielwall-Fähre werden die Bühnen wieder die vertrauten Namen und Plätze haben: Dreimeterbretter, Baroness, Deichgraf, Flut, Himmelwärts sowie Tanzboden und die Bühne des Wohnzimmers. Neu konzipiert ist die "Dörfliche Wiese".

Dort lassen sich nun regionale Speisen aus ökologischer Landwirtschaft auf einer Bio-Promenade genießen. Wer das Kulturspektakel finanziell unterstützen möchte, kann mit dem Erwerb eines Supporter-Festivalbändchens sowohl zum Erhalt der Breminale als auch zu einer nachhaltigeren Infrastruktur beitragen.

Alle Musiker und Bands in der Übersicht

Abramowicz, Alice Merton, Ann Doka, Aron L Flow, Ataxy DJ Set, Audio Stunts & Mahumba, AVEC, Bikini Jesus, Bremer Kneipenchor, Brennholzverleih, Bukow, Capsula, Chefboss, Chuckamuck, Daisy Chapman, Dear Reader, Die Anderen, Die Blindfische, Digger Barnes, Diggndiggers, Dirk Darmstaedter, Doubtboy, Dubrockers, Erdmöbel, Euroslimes, Fil Bo Riva, Frido B, Flowin Immo, Goldroger, Gossenboss mit Zett, Gurr, Hannes Weyland, Imarhan, Jean Luke, J. Frano, Joka, Kal, Kapelle Petra, Kaurna Cronin, Kili Wonder, Kitty Solaris, Komfortrauschen, Krachwalze, La Tourette, Larry and the Handjive, Leila Akinyi, Lemon, Lotte, Luc von Mensing, Lucie M. und das Tribunal des Escargots, Lutz Drenkwitz, 2Malle, Marblegarden, Mercedes Jens, Milliarden, Monolith, Mugzee, Newmen, Norman Keil, Pascal M., Panivalkova, Paper Thieves, Phaenotypen, Pohlmann, Radio Havanna, Rainer von Vielen, Raoky, Rebeca Lane, Riddle & The Stars, Smiles, Schnee, Schnipo Schranke, Simon Hudson, Skinnyblackboi, Splended Time, Stunnah + Genzo, Sugo, Summer of Haze, The Eternal Spirit, The Blue Poets, The Caper, The Niklas Experience, The Oh!chestra, Tightill, Tom Klose, Town of Saints, Triplepack, Troy Petty, Viol, Vök, Zöller + Konsorten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+