Unterricht ohne Maske Luftfilter längst nicht in jedem Klassenraum

In den Sommerferien könnte man die Schulen für den Herbst noch besser gegen Corona schützen - doch vor aufwändigen Modernisierungen ihrer Lüftungsanlagen mit Hilfe des Bundes schrecken viele Träger zurück.
27.06.2021, 12:04
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Luftfilter längst nicht in jedem Klassenraum
Von Joerg Helge Wagner

In den Schulen findet längst wieder Präsenzunterricht in voller Klassenstärke statt, seit einigen Tagen auch ohne Maskenpflicht in den Zimmern. Wurden die Monate des Lockdowns genutzt, um die Unterrichtsräume mit Filtern und Messgeräten zur Kontrolle der Luftqualität auszurüsten? Seit dem 11. Juni fördert auch der Bund stationäre Luftreinigungsanlagen in Schulen und Kitas – aber die Hürden dafür sind hoch. In Bremen konnte sich bislang keine einzige öffentliche Einrichtung darum bewerben.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren