Personalmangel Kliniken sind weiterhin hoch belastet

Fehlendes oder infiziertes Personal, dazu Urlaubszeit: Die Situation in den Bremer Krankenhäusern bleibt angespannt. Das liegt auch daran, dass Patienten in die Notaufnahmen kommen, die keine Notfälle sind.
17.08.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Kliniken sind weiterhin hoch belastet
Von Nina Willborn

Die Sommerwelle schwächt sich nach Beobachtungen des Robert Koch-Instituts bundesweit ab. Auch in Bremen ist die Zahl der Infektionen in den vergangenen Tagen gesunken – am Dienstag gab es mit 339 neuen Fällen (Montag: 253) erstmals seit Tagen wieder eine Zunahme. In den Krankenhäusern müssen mit 94 Patienten 15 mehr als am Vortag behandelt werden, sieben von ihnen intensiv. Dass sich die Situation verbessere, „merken wir noch nicht, das ganze Personal ist maximal belastet“, heißt es etwa aus dem St. Joseph-Stift und ähnlich auch aus den anderen Kliniken im Stadtgebiet.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren