Bremer Umweltsenatorin Aufruf zu Demo in der Dienstzeit: Maike Schaefer in der Kritik

Demonstrieren während der Dienstzeit? Bremens Umweltsenatorin Maike Schaefer (Grüne) hatte ihre Beschäftigten in der vergangenen Woche dazu ermuntert. Dafür steht sie nun in der Kritik.
30.03.2022, 15:34
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Aufruf zu Demo in der Dienstzeit: Maike Schaefer in der Kritik
Von Jürgen Theiner

Der Vorgang liegt schon ein paar Tage zurück, doch jetzt meldet sich die parlamentarische Opposition mit umso schärferer Kritik zu Wort: CDU und FDP attackieren Umweltsenatorin Maike Schaefer (Grüne) für deren Aufruf an die Beschäftigten, sich während der Dienstzeit an der Klima-Demonstration zu beteiligen, die am vergangenen Freitag stattfand. In ihrer dienstlichen Mail hatte Schaefer geschrieben, Frieden und Klimaschutz hätten "für mich persönlich und unser Haus eine sehr hohe Priorität". Sie würde sich deshalb freuen, wenn "möglichst viele" Beschäftigte ihres Ressorts und zugeordneter Dienststellen an der Veranstaltung teilnähmen. "Deshalb überlasse ich Ihnen die Entscheidung, an der Demonstration während der Dienstzeit von 10 bis 12 Uhr unter Sicherstellung der Aufrechterhaltung des Dienstbetriebs mitzuwirken."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren