Achtmonatige Probezeit steht bevor

Martinistraße bleibt nach Verkehrsversuch zweispurig

Es ist ein Versuch, zu dem unter anderem eine Einbahnstraßenregelung gehört. Ein Ergebnis steht aber schon fest: Die Bremer Martinistraße bleibt auch nach der Verkehrserprobung zweispurig.
07.07.2021, 15:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Martinistraße bleibt nach Verkehrsversuch zweispurig
Von Jürgen Hinrichs

Wenn am 22. Juli in der Martinistraße ein achtmonatiger Verkehrsversuch beginnt, gibt es unabhängig vom Ergebnis in einem Punkt kein Zurück mehr: Zwei der bislang vier Fahrspuren werden dauerhaft aufgegeben. Das hat auf Anfrage die Verkehrsbehörde mitgeteilt. Sie will das Provisorium über den April hinaus fortsetzen, bevor es später zum eigentlichen Rückbau kommt. Den alten Zustand mit vier Fahrbahnen wird es demnach nicht mehr geben, auch nicht als Zwischenphase, bis der Versuch ausgewertet ist.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren