Keine Baufirma gefunden Bremer Neustadtsbahnhof: Sanierung erneut verschoben

Die Deutsche Bahn AG muss die millionenteure Sanierung des Bremer Neustadtbahnhofs ein weiteres Mal verschieben. Was ist der Grund, und wann geht es stattdessen los?
06.07.2022, 19:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Bremer Neustadtsbahnhof: Sanierung erneut verschoben
Von Jürgen Hinrichs

Eigentlich sollte es jetzt losgehen mit den dringend erwarteten Sanierungsarbeiten am Neustadtsbahnhof. Geplant war, die Anlage während der Sommerferien vier Wochen lang komplett zu sperren, um unter anderem den Mittelbahnsteig zu erneuern. Doch nun gibt es ein weiteres Mal einen Aufschub, wie der WESER-KURIER auf Anfrage bei der Deutschen Bahn AG erfuhr. Es fand sich schlicht niemand, der bereit war, den Auftrag zu übernehmen. "Im Rahmen der Ausschreibung hat keine Baufirma ein Angebot für die Herstellung der Ingenieurbau-, Oberbau- und Hochbauanlagen abgegeben", teilt die Bahn mit. Auf Nachfrage bei diversen spezialisierten Unternehmen habe sich herausgestellt, dass sie restlos ausgebucht sind. Über einen neuen Termin für den Beginn der Sanierung werde im Herbst informiert.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren