Kommentar zu Bremens Bahnhofsplatz Ein begrüßenswerter Plan

Den Platz vor dem Bremer Hauptbahnhof sicherer und sauberer zu machen, ist ein begrüßenswerter Plan, findet Redakteur Ralf Michel. Dabei müssten jedoch ganz unterschiedliche Interessen beachtet werden.
19.09.2018, 21:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein begrüßenswerter Plan
Von Ralf Michel

Wie schön, dass in acht Monaten gewählt wird. Denn es dürfte nicht zuletzt diesem Umstand zu verdanken sein, dass innerhalb von zwei Wochen nach der Domsheide nun auch dem Platz vor dem Hauptbahnhof von höchster Stelle eine Radikalkur verordnet wurde. Ob aus dem jahrelangen Brennpunkt mit seiner Mischung aus Drogenhandel, Kleinkriminalität und Obdachenlosenmilieu deshalb eine Visitenkarte Bremens wird, wie Bürgermeister Sieling und Innensenator Mäurer sie geradezu euphorisch deklamierten, sei dahingestellt. Doch festzuhalten bleibt, dass die Polizei am Bahnhof derzeit eine Menge richtig macht: Sie zeigt Präsenz und will sie personell wie technisch ausweiten. Das wirkt sich schon heute positiv aus.

Lesen Sie auch

Wenn es jetzt noch gelingt, den Platz umzugestalten, ohne dass dies auf Kosten von Menschen geht, für die sich Aufenthaltsqualität nicht nach mehr Außengastronomie und einem schicken Beleuchtungskonzept bemisst, sondern nach Bahnhofsmission, Suppenengeln und Drogenberatung, dann wäre wirklich etwas geschafft, mit dem Spitzenpolitiker klingeln gehen dürften. Sogar vor einer Wahl.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+