Bremerhaven Feuer in Abbruchhaus - Zusammenhang mit Festnahmen?

Freitagmorgen hat ein leerstehendes Haus in der Langen Straße in Bremerhaven gebrannt. Tage zuvor waren mehrere junge Menschen wegen Brandstiftung festgenommen worden. Jetzt wird ein Zusammenhang überprüft.
15.06.2018, 11:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

In den vergangenen Tagen hat die Polizei Bremerhaven bereits neun Jugendliche und Heranwachsende wegen Brandstiftungen in Parzellen festgenommen. Am Freitagmorgen kam es gegen 1 Uhr früh nun zu einem Brand in einem leerstehenden Wohnhaus im Ortsteil Klushof. Die Polizei, genauer die SoKo Feuer, ermittelt nun, ob es Verbindungen zu vorherigen Brandstiftungen gibt.

Anwohner der Langen Straße bemerkten das Feuer und alamierten die Feuerwehr. Eine Nachbarin und eine Passantin wurden aufgrund von Atemproblemen noch in der Nacht medizinisch behandelt. Die Höhe des Schadens steht bisher noch nicht fest. (hee)

Mehr zu den bisher festgenommenen Verdächtigen lesen Sie hier:

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+