Betriebshof Neue Umsteigeanlage in Gröpelingen in Betrieb genommen

Die neue Umsteigeanlage am Gröpelinger Betriebshof ist seit Pfingstmontag in Betrieb: Was das für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität bedeutet.
07.06.2022, 20:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neue Umsteigeanlage in Gröpelingen in Betrieb genommen
Von Sabine Doll

Das Drehkreuz für Busse und Bahnen in Gröpelingen hat eine neue Umsteigeanlage bekommen: Seit Pfingstmontag ist sie in Betrieb. "Vor allem Fahrgäste mit einer eingeschränkten Mobilität profitieren von der neuen Anlage. Gegenüber der fast 100 Jahre alten, früheren Haltestelle kann der Ein- und Ausstieg dank entsprechender Haltestellenhöhen nun barrierefrei und sogar ohne Hublift erfolgen", sagt Thorsten Harder, der technische Vorstand der Bremer Straßenbahn AG (BSAG), laut einer Mitteilung. 

Vier Straßenbahn- und acht Buslinien steuerten nun das Drehkreuz zwischen Bremen-Stadt und -Nord an. Dazu kämen jeweils zwei Regionalbus- und zwei Nachtlinien. Die Anlage inklusive Wendeschleife hat laut BSAG eine Bruttogesamtfläche von 11.520 Quadratmetern.

Lesen Sie auch

Das komplette neugestaltete Areal mit Betriebshof, Werkstatt, Abstellanlage für Straßenbahnen sowie Gebäude für das Polizeikommissariat West soll im kommenden Jahr fertiggestellt werden. "Zudem ist die Anlage nach ihrer endgültigen Fertigstellung mit ihrer attraktiven Überdachung und der parkähnlichen, begrünten Wendeschleife ein architektonisches Highlight", heißt es in der Mitteilung. Insgesamt sollen 13 Bäume gepflanzt und 600 Quadratmeter Grüngleis verlegt werden. Das bedeutet: Die Flächen neben und zwischen den Gleisen werden begrünt, zum Beispiel mit Rasen.

Vor der Pandemie seien am Drehkreuz Gröpelingen täglich etwa 24.000 Fahrgäste ein-, aus- und umgestiegen. Nur am Hauptbahnhof und der Domsheide seien es mehr Menschen, heißt es in der Mitteilung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+