Landtagswahl Niedersachsen Spitzenkandidat Thore Schäck: "Die FDP muss liefern"

Bei der Landtagswahl in Niedersachsen scheitert die FDP an der Fünf-Prozent-Hürde. Für die Partei ein Schock. Was das für die Bürgerschaftswahl 2023 in Bremen bedeutet, erklärt FDP-Spitzenkandidat Thore Schäck.
11.10.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Spitzenkandidat Thore Schäck:
Von Judith Kögler

Herr Schäck, bei den niedersächsischen Landtagswahlen ist die FDP an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert und somit nicht mehr im Landtag vertreten. Womit lässt sich das Ergebnis begründen?

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren