Ohne Gas und Öl Klimaneutrales Heizen: So soll Bremen den Wandel bis 2040 schaffen

Der Kurs ist vorgegeben: Bremen muss seine Klimabilanz in den kommenden Jahren deutlich verbessern. Ein wichtiges Feld ist dabei die Wärmeversorgung. Pläne für Klimaneutralität bis 2040 liegen auf dem Tisch.
08.11.2021, 10:12
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Klimaneutrales Heizen: So soll Bremen den Wandel bis 2040 schaffen
Von Jürgen Theiner

Heizen mit Erdgas ist ein Auslaufmodell, fürs Öl gilt das ohnehin – der Kampf gegen den Klimawandel verlangt es. Aber wie kommt dann künftig Wärme in die Bremer Wohnungen? Die Klima-Enquetekommission der Bürgerschaft hat dazu klare Vorstellungen, die im Dezember vorgestellt werden. Grundlage ist ein Gutachten, das bei der Beratungsgesellschaft HIC Hamburg Institut und dem Hamburger Ingenieurbüro Averdung eingeholt wurde. Die Fachleute kommen zu dem Schluss: Die Heizenergieversorgung der Stadtgemeinde lässt sich bis 2040 klimaneutral umsteuern, mit einer Mixtur aus Fern- und Nahwärmenetzen, Wärmepumpen und der Nutzung von Abwärme aus Industrie und Gewerbe.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren